Dr. Eckhard Hasch wurde mit acht weiteren Kollegen/innen zum Neuraltherapeuten zertifiziert.

Zum Abschluss der mehrjährigen Fortbildung erfolgte am 8. April die umfangreiche Prüfung durch die „Internationale medizinische Gesellschaft für Neuraltherapie nach Huneke Regulationstherapie e.V.“

Die Gesellschaft veröffentlichte dies auf ihrer Homepage www.neuraltherapie-online.de wie folgt:

 

Neun IGNH-Mitglieder nach der Prüfung zertifiziert

Nach einer ausführlichen mündlichen, praktischen und theoretischen Prüfung konnte das IGNH-Prüfungsgremium Dr. Jürgen Rehder, Imke Plischko, Dr. Uta Rehder, Dr. Michael Wildner und Dr. Angelika Russ neun Kollegen das IGNH-Zertifikat Neuraltherapie aushändigen. Alle zertifizierten IGNH-Mitglieder haben sich hervorragend qualifiziert:

Dr. Eckhard Hasch, Dr. Antonius Hoffmann, Dr. Thomas Kaiser,
Dr. Maren Knepel, Dr. Theresa v. Lutterotti, Dr. Daniela Pfaue, Dr. Stefan Rupp, Dr. Irina Sadetskaja und Dr. Sven Zimmer

Das gesamte Team der IGNH gratuliert herzlich zum Bestehen der Prüfung!

 

Ihre Imke Plischko

 

Bereits zuvor hat Dr. Hasch das Diplom zum Triggerpunkt-Therapeuten der IGNH erworben und gehört damit zu den ersten Ärzten in Deutschland, welche diesen Ausbildungsgang durchlaufen und abgeschlossen haben.

 

Damit steht Dr. Hasch in seiner Praxis neben den bislang schon seit Jahren erfolgreich angewandten Behandlungsverfahren der Manuellen Medizin, der Osteopathie, der Triggerpunkt-Osteopraktik und der Spineliner-Anwendung ein weiteres Behandlungsverfahren sowohl für Patienten mit akuten wie auch mit chronischen Erkrankungen und Schmerzen zur Verfügung.

 

Lesen Sie im nächsten Newsletter wodurch sich diese Behandlungsverfahren unterscheiden und warum sie sich in ihrer Anwendung so hervorragend ergänzen.

News