Die Betreuung sporttreibender Menschen unterscheidet sich sowohl vom Fachwissen des Therapeuten wie auch von der Einstellung des Patienten zum eigenen Körper von der Behandlung anderer – nicht sporttreibender - Menschen.


Sport ist etwas Positives - für Körper und Seele des Einzelnen - aber auch für die Gesellschaft. Doch regelmäßig an die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit zu gehen beinhaltet auch Gefahren. Bei vielen Sportarten nimmt die Zahl behandlungsbedürftiger Verletzungen und Überlastungsschäden stetig zu.

Immer wiederkehrende Schmerzen bei bestimmten Belastungen oder Bewegungen wie Achillessehnenbeschwerden, Kniescheibenschmerzsymptome und andere Beschwerden verlangen ein besonderes Verständnis der Bewegung und der Funktionsweise der Muskulatur und des Gelenkapparates.

Aber auch Verletzungen wie Schulterluxation, Kreuzbandriss, Sprunggelenk-distorsion und andere, die jeden - vom Freizeit- bis zum Hochleistungssportler - treffen können setzen dieses Verständnis voraus.

Bei der Behandlung solcher Schmerzzustände und auch der akuten Verletzungen, aber auch bei der Prophylaxe und Therapie von chronischen Überlastungsschäden ist daher entsprechendes Fachwissen gefragt, mit dem der Arzt dem verletzen Sportler zur Seite steht.

Neben den Möglichkeiten einer umfangreichen Diagnostik bieten wir das gesamte Spektrum konservativer Behandlungen an. Auch bei der Notwendigkeit operativer Behandlung können wir die meisten Verfahren, welche zur Therapie von Sportverletzungen und Überlastungsschäden erforderlich sind anbieten.

Dieses umfasst insbesondere auch minimalinvasive arthroskopische Techniken an Schulter-, Ellenbogen-, Knie- und Sprunggelenk. Moderne arthroskopische Stabilisierungsverfahren für die Schulter sowie Meniskuschirurgie und der Kreuzbandersatz am Kniegelenk sind Schwerpunkte der operativen Arbeit.

Ein Teil der Eingriffe kann ambulant angeboten werden – bei Notwendigkeit erfolgt die stationäre Behandlung. Die Besonderheit unseres Konzeptes besteht somit in der möglichen Kombination der genannten Behandlungsverfahren und dem kritischen Abwägen des Für und Wider einer Operation gegenüber konservativen Verfahren.

Zur Leistungsdiagnostik wie auch zur Behandlung von Herz-/Kreislaufbeschwerden können wir durch enge Kooperation auf das fundierte Wissen und die entsprechende apparative Ausstattung jeweiliger Kooperationspartner zurückgreifen.

 

 

 

 

Eine Aufstellung bzgl. ausführliche Informationen zur Patientenaufklärung bei unserem Partner http://www.orthoillustrated.com finden Sie hier.